SENIORENTHEATER SILBERFÄDEN

Gastvorstellung in Lustenau

Mittwoch 21. März 2012, 15:30 Uhr

Maria-  Theresiensaal Lustenau

Genauere Informationen folgen noch.

 

 

 

Silberfäden glänzten!

„Was am Ende übrig bleibt“

Verschiedene Höhepunkte wie das Gedicht von Josef Morik sen. „I bin an Nenziger vum alta Schlag“ wechselten sich mit sehr berührenden Szenen ab. Wie agil die Heimbewohnerinnen und SeniorInnen noch sind, bewiesen sie mit Tanzeinlagen zu alten Schlagern, mit denen das Publikum in die 60er Jahre zurück versetzt wurde. Mit den schauspielerischen Leistungen jedes einzelnen Spielers glänzte das Ensemble im goldenen Bilderrahmen der Abschlussszene.

Dem Regisseur Wolfgang Purtscher ist es sehr gut gelungen, humorvolle Momente und  tiefgehende Alltagsgeschichten miteinander zu verbinden.

„Was am Ende übrig bleibt“ – waren strahlende Gesichter der DarstellerInnen auf der Bühne. Mit tosendem Stehapplaus wurde das Schauspielensemble verabschiedet.

Filmbeitrag von Walgau TV (8 ,30Min.)  -  hier klicken

Pressebeitrag:  vol.at und VN – Heimatteil Walgau  - hier klicken

 

Wir waren dabei!  
4. Inter. Seniorentheaterfestival – Klausen

 Die Seniorentheatergruppe Silberfäden jung Nenzing war beim diesjährigen 4. Internationalen Seniorentheaterfestival  in Klausen / Südtirol dabei. Unter dem Motto „EntFalten“ gaben 15 Gruppen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn und Südtirol/Italien einen Einblick in die Kunst, Vielfalt und Lebendigkeit des Seniorentheaters. Ernste, heitere, bewährte, gewagte und sehr lebensnahe Stücke wurden uns in den vier Tagen dargeboten.

Weiter lesen……..