Rechte der Bewohner

In unserer Einrichtung werden die Bewohnerrechte in den Betreuungs- und Pflegeverträgen ausdrücklich angeführt, d.s.:

  • Recht auf Wahrung der Privat- und Intimsphäre.
  • Recht auf Aufklärung und umfassende Information über pflegerische und therapeutische Maßnahmen sowie Betreuungsmethoden und Risiken.
  • Recht auf Zustimmung zur Behandlung oder Verweigerung der Behandlung.
  • Recht auf Einsichtnahme in die über die BewohnerInnen geführten Aufzeichnungen bzw. Ausfertigung einer Kopie.
  • Recht auf Namhaftmachung eines Beistands (Vertrauensperson), der sich für die Bewohner in allen Angelegenheiten an die Leitung des Hauses wenden kann, in wichtigen Belangen zu verständigen ist und dem Auskünfte zu erteilen sind.
  • Recht auf Beiziehung einer externen Beratung in sozialen, rechtlichen, psychologischen oder seelsorgerischen Belangen.
  • Recht auf Patientenverfügungen, die für den Fall des Verlustes der Handlungsfähigkeit bei allfälligen pflegerischen und medizinischen Entscheidungen beachtet werden.
  • Recht auf freie Arztwahl.
  • Recht auf Achtung der Verschwiegenheit und des Datenschutzes.
  • Recht auf Beantwortung von Beschwerden.
  • Recht auf Möblierung und Raumgestaltung des Wohn - Schlafraumes, außer Bett und Kleiderschrank.
  • Recht auf unbeschränkte Besuchsmöglichkeiten.